Welche Supplements nehme ich als VeganerIn für eine strahlende und gesunde Haut?

Was tun, wenn die Haut verrückt spielt?

Denn genau das war bei mir der Fall. Nach meiner Ernährungsumstellung hin zu ausschließlich pflanzlichen Produkten reagierte meine Haut in der Kinnpartie irritiert und hat sich zu Wort gemeldet. Mehrere Ärzte diagnostizierten mir „Rosacea“ eine Hautkrankheit. Es hieß: „Bitte meide Sport, Saunagänge, Sonne und alles was mit Schweißtreiben zutun hat.“

Also alles, was mir Spaß macht sollte plötzlich wegfallen? Niemals! Mit der Diagnose wollte ich mich nicht „abfrühstücken“ lassen und habe meine Haut mal genauer unter die Lupe genommen. Im folgenden Video erzähle ich dir meine Haut- Geschichte :-)…! Du erfährst, warum meiner Ansicht nach unser mentaler Apart eine sehr grosse psychosomatische Wirkung auf alle Vorgänge im Körper hat und wie ich meinen Weg zur reinen Haut und zu einem gesunden funktionstüchtigen Körper gefunden habe.

Hier findest du nochmal im Einzelnen die Supplements, welche ich täglich zu mir nehme und ihre Wirkungsweise.

Vorab ist mir immer ganz wichtig zu sagen, dass wir alle individuell sind und dass jeder einzelne Körper auf seine eigene wundervolle Art und Weise funktioniert und tickt. So sind alle Dinge, die ich mitteile und alle Erfahrungen, welche ich machen durfte nur auf meinen Körper zu beziehen und keine „Allgemein- Lösung“ für Jedermann. Es gibt kein Funktions – Handbuch für uns Menschen…das ist die Magie unseres Seins.

Lass dich gerne inspirieren und höre auf deinen eigenen wunderbaren Körper, den ganz alleine DU geschenkt bekommen hast. Er sagt dir ganz genau, was ihm gut tut und was er braucht. So werdet ihr mit der Zeit ein unschlagbares Team!! Denn nur DU bist dein Experte. Hinzuzufügen wäre noch, dass ich mich ausschliesslich pflanzlich ernähre.

1.) Zink 

Zink kommt in Haut und Haaren in hohen Konzentrationen vor. Da es sehr viele verschiedene Vorgänge beeinflusst, kann ein Mangel zu unterschiedlichen Beschwerden führen.

Zum Beispiel:

•Die Haut wird fettig und unrein, es kommt vermehrt zu Pickeln oder sogar schwerer Akne.

•Die Haut wird immer trockener, kann schuppen oder rissig werden und stark jucken.

•Wunden verheilen schlecht und infizieren sich dann leicht mit Bakterien und Pilzen.

•Die Haut ist überempfindlich, reagiert auf viele Stoffe in der Umwelt gereizt oder allergisch.

Wie Zink bei Hautproblemen helfend eingreift:

•Es drosselt z.B. übermässige Talgproduktion.

•Es beruhigt das Immunsystem, wenn dieses übermässig gereizt reagiert.

•Es fördert die Wundheilung und gesunde Hauterneuerung.

Zusätzliche Funktionen von Zink:

•Zink sorgt für die Aufrechterhaltung des Säure-Base-Haushalts

•Zink ist beteiligt an der Alkoholentgiftung

•Zink ist beteiligt am Vitamin-A-Stoffwechsel

•Zink ist beteiligt am Zellstoffwechsel

•Zink hilft bei der Wundheilung

•Zink beeinflusst Immunsystem und Spermatogenese

•Zink ist beteiligt an der Insulin – Speicherung

Pflanzliche Lebensmittel, die Zink enthalten sind beispielsweise:

•Kürbiskerne

•Haferflocken

•Paranüsse

•Linsen

•Erdnüsse

•Weizenmehl

•Buchweizen

•Naturreis

•Rosenkohl

•Datteln (getrocknet)

Der Konsum von Tee und Kaffee kann die Aufnahme von Zink hemmen – deshalb ist es empfehlenswert, dies nicht gleichzeitig zu konsumieren. 10 mg Zink täglich werden täglich Erwachsenen empfohlen…bei Veganern darf es gerne etwas mehr sein.

Hier eine Produktempfehlung von mir: 

2.) Probiotika

Unser zweites Gehirn der Darm.

Meiner Erfahrung nach, macht es einen riesigen Unterschied auf psychischer sowie auf körperlicher Ebene, wenn der Darm gesund und in Takt ist. Ein Grossteil unserer Immunfunktionen sowie wichtige Stoffwechselvorgänge spielen sich im Darm ab! Dabei sind eine Vielzahl an verschiedenen Bakterienstämmen beteiligt, die im Idealfall für unsere Gesundheit arbeiten.

Verschiedene Faktoren, wie zum Beispiel zu viel Stress und schlechte Ernährung, können dazu beitragen, dass das natürliche Gleichgewicht im Darm gestört wird und sich jene Bakterien, die für Unordnung sorgen, stark vermehren, was wiederum zu Verdauungsproblemen und auch anderen gesundheitlichen Schwierigkeiten führt. Um hingegen die „guten“ Bakterien und somit die Balance zu stärken, helfen Probiotika.

Natürliche (pflanzliche Probiotika) finden sich beispielsweise in:

•Sauerkraut

•Kimchi

•Miso

•Kombucha

•Coconut – Kefir

•Coconut – Yoghurt

Um deinem Darm und damit Dir einen Gefallen zu tun, ist es ganz wundervoll, wenn  du täglich probiotische Lebensmittel über deine Nahrung zu dir nimmst oder sublimierst – wenn du grade nicht die Möglichkeit dazu hast.

Hier eine Produktempfehlung von mir: 

3.) L – Lysin

Lysin ist eine essentielle Aminosäure.

Im Körper wird sie für den Muskelaufbau und den Aufbau von anderen Aminosäuren benötigt. Ausserdem ist sie am Knochenwachstum, an der Zellteilung und Wundheilung beteiligt. Als sogenannte „essentielle“ Aminosäure muss die Substanz über die Nahrung aufgenommen werden, weil der Körper sie nicht selbst herstellen kann.

Hauptsächlich findet sich Lysin in tierischen Nahrungsmitteln, weshalb Veganer häufig die Aminosäure sublimieren.

Sie findet Anwendung bei:

•Herpes, Fieberbläschen

•Stress (Ähnlich wie Wirkung von Antidepressiva)

•Angststörungen

•Diabetes

•Haarausfall

•Osteoporose

•Verbesserung der sportlichen Leistungsfähigkeit

•Schmerztherapie

•positive Auswirkungen auf Muskelmasse

•Hautgesundheit

•Regulierung des Blutdrucks

•Zur Verlangsamung des Alterungsprozesses

•Hemmt die Ausbildung von Krebszellen

L-Lysin bietet viele Vorteile für die Haut. Es hilft unter anderem gegen Akne, heilt Pickel und fördert dabei eine saubere und makellose Haut. Meiner eigenen Erfahrung nach kann ich darüber berichten, dass L-Lysin bei täglicher Anwendung stark zu meiner Hautgesundheit beigetragen hat.

In Kombination mit L-Arginin hat L-Lysin einen positiven Effekt auf die Libido, verbessert den Fettstoffwechsel und kann Alterung-Schäden der Haut teilweise reparieren. Als übliches Mittelmass gilt die tägliche Zufuhr von 3mg.

Hier eine Produktempfehlung von mir: 

4.) Vitamin B12

Vitamin B12 kommt ebenfalls hauptsächlich in tierischen Lebensmitteln vor.

Deshalb st es sehr ratsam das Vitamin als „Pflanzenfresser“ zu sublimieren. Aber nicht nur Veganer leider oft an einem Vitamin 12 Mangel.

Hierzu findest du hier nochmal einen ausführlichen Artikel:

http://basicprinciples.life/basic-principles-ernaerhungsmythen

Vitamin 12 hat einen positiven Effekt auf die Haut:

•es verhindert stumpfe Haut

•Wirkt aktiv gegen Trocknung der Haut

•Hilft zur Behandlung von Ekzemen

•Hilft geschädigte Haut zu heilen und wirkt Hautton-Ausgleichend

•Kann die Jugendlichkeit der haut aufrecht erhalten

Hier eine Produktempfehlung von mir (hochdosiert): 

Ich hoffe von Herzen, dass du für dich eine Inspiration mitnehmen kannst und freue mich ebenfalls sehr, wenn du Deine Haut- Geschichte mit mir teilst. Gemeinsam können wir an unseren Erfahrungen wachsen :-).

Hier findest Du auch noch einmal alle Infos Kompakt auf unserem Youtube Kanal.

Hinterlasse hier gerne einen Kommentar oder nimm jederzeit gerne Kontakt über unsere Messenger – Community mit uns auf.

Ich freue mich auf den Austausch mit dir.

Remember to always leave Footprints of Kindness,

Alica

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.